SHE-Blogpicks

Digitalisierung und De-Globalisierung

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Offenmarktpolitik sichert Wachstum und Wohlstand weltweit – oder? Es spricht viel dafür, dass diese ehemals konsensfähige Weisheit an Gültigkeit verliert, so Gabriela Simon im Online-Magazin Telepolis (Logo) aus dem Heise Verlag. Seit 2008 wachse der globale Handel langsamer als die Produktion, ein deutliches Zeichen für eine Schwächung des Globalisierungs-Trends. US-Präsident Trump und seine protektionistischen Impulse seien dafür nicht der Grund, sondern nur ein Anzeichen. – Simons ausführliches Feature in vier Teilen geht der De-Globalisierung auf den Grund und beleuchtet dabei auch die Rolle digitaler Technologie. 3D-Druck etwa, so die Autorin, könnte die Produktion vieler Güter dezentralisieren und globale Warenströme reduzieren.

0

Anti-Fake-Hate-Gesetz auch in UK?

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Nicht nur in Deutschland könnten die Betreiber großer sozialer Netzwerke künftig strengen rechtlichen Anforderungen unterliegen, was die Löschung von Hassbotschaften und strafbaren Falschnachrichten angeht. Nachdem Bundesjustizminister Maas Ende März den seither heftig umstrittenen Entwurf für ein „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ vorgelegt hat, befasst sich auch eine Gruppe britischer Parlamentarier mit einem Gesetzentwurf gegen Hate Speech und Fake News. Wie The Register berichtet, kommt ein Report des Home Affairs Committee (Foto: Vorsitzende Yvette Cooper, Labour Party) im britischen Parlament zu dem Schluss, dass Facebook und die anderen Netzriesen für Gesetzesverstöße in ihrem Verantwortungsbereich ebenso haftbar gemacht werden sollten wie Fußballvereine für die Kosten von Polizeieinsätzen gegen gewaltbereite Fans. – Der UK-Report nimmt explizit Bezug auf die deutschen Aktivitäten.

0

Blockchain-Potential – außer Bitcoin

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Blockchain (Illustration: David Stanciewicz), die Technologie hinter der Kryptowährung Bitcoin, lässt sich auch anders verwenden, so Klemens Kowalski. In einer noch laufenden Serie beschreibt der Blogger aus Buxtehude bei Hamburg mehrere Anwendungsmöglichkeiten, etwa alternative, seiner Ansicht nach sinnvollere Kryptowährungen wie NEM/XEM oder Waves und die Wirtschaftsförderung von lokalen Kreisläufen und mittelständischen Unternehmen auf Waves-Basis. Das Potential erstreckt sich nach Kowalskis Ansicht außerdem auf private Initiativen und die Kommunalpolitik sowie auf die Möglichkeit, Onlinehändlern wie Amazon etwas entgegenzusetzen.

0

Bedrohlich: Privacy-Gesetzentwurf in China

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Mit seiner geplanten neuen Datenschutzgesetzgebung könnte China sich zu so etwas wie dem „Champion der digitalen Rechte“ entwickeln, meint Kieren McCarthy in The Register. Diese Prognose, mit Bezug auf die als restriktiv und repressiv angesehene chinesische Regierung der Volksrepublik doch recht überraschend, relativiert der Autor dann freilich sehr deutlich: Der Gesetzentwurf bezieht sich nämlich auf die Pflichten von Netzbetreibern („Network Operators“) aller Art, darunter auch  Google und Facebook. Diese sollen künftig verpflichtet sein, jeden Nutzer – und die chinesische Regierung – zu unterrichten, bevor Daten über ihn außer Landes gesendet werden. Ähnliche Datenschutzregeln gelten auch in Europa oder Brasilien oder werden diskutiert. Chinas lange Zensurgeschichte, verbunden mit Abschreckung und Verfolgung, mache den Gesetzentwurf jedoch eher bedrohlich als schützend, so McCarthy.

0

Zu wenig Handlungsraum für die Cyber-Truppe

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Der „Cyber- und Informationsraum (CIR)“ als hat diese Woche seine Arbeit offiziell aufgenommen. Aber welche Befugnisse hat die vierte Waffengattung der Bundeswehr (neben Heer, Marine und Luftwaffe)? Bisher viel zu wenige, urteilt Martin Schallbruch (Foto) in einem Artikel für den “Causa”-Blog des Berliner Tagesspiegel, könne sie doch nicht viel mehr tun als die „PCs in den Bundeswehr-Schreibstuben“ zu verteidigen. Nötig sei aber die Erlaubnis zum „Hack-Back“, also zu präventiven Angriffen. Schallbruch, bis 2016 Abteilungsleiter IT, Digitale Gesellschaft und Cybersicherheit im Bundesinnenministerium, forscht heute an der ESMT European School of Management and Technology. Er ist pessimistisch, was Gesetze pro Hack-Back angeht: Die deutsche Cyber-Sicherheitsstrategie von 2016 nehme sich dieses Themas nur „mit spitzen Fingern“ an.

0
Page 4 of 7« First...23456...Last »