SHE-Blogpicks

Oracle und Cloud: Passt das?

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Oracle hat sich mit einiger Verspätung auf eine Cloud-Strategie verlegt. Noch 2009 hatte Gründer Larry Ellison vom Cloud Computing als „Wasserdampf“ gesprochen. Zusammen mit oft „kamphundartigem“ Verhalten gegenüber Kunden habe das letzthin zu gewissen Imageproblemen für die 40 Jahre alte Company geführt, schreibt Michael Krigsman im ZDNet-Blog Beyond IT Failure. In seiner Video-Serie CXO Talk hat er sich mit drei Marktanalysten zusammengesetzt, um nach Glaubhaftigkeit und Erfolgsaussichten der neuen Oracle-Strategie zu fragen: Mike Fauscette von IDC, Liz Herbert von Forrester und Neil Ward-Dutton von MWD Associates. Das komplette Gespräch gibt es auch als Video.

0

Oracle: Selbstmord mit AWS-Cloud-Preisen?

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Oracle droht sich mit zu hohen Preisen aus dem Amazon-basierten Cloud-Markt selbst herauszuschießen, warnt David Linthicum in seiner Infoworld-Kolumne. Neuerdings berechnet Oracle auf Amazon Web Services (AWS) jede virtuelle CPU als einen ganzen CPU-Kern, vorher nur als die Hälfte: eine effektive Verdoppelung des Preises. Linthicum vermutet, dass Oracle durch die Verteuerung der AWS-Infrastruktur Kunden zum Wechsel auf das eigene IaaS-Angebot motivieren wolle. Er ist jedoch ziemlich sicher, dass diese Erpressung loyaler Kunden nicht funktionieren wird. Vielmehr sei Oracle im Begriff, „Markt-Selbstmord“ zu begehen.

0

Micro Apps sollen SAP und Oracle flexibler machen

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

ben_kepesSoftware-Kernsysteme im Back-office großer Unternehmen lassen sich meist nur mit riesigem Aufwand ersetzen. Flexibilität und Agilität der Anwendungslandschaft bleiben deshalb nicht selten ein Wunschtraum, schreibt Ben Kepes (Bild) in seinem Computerworld-Blog. Eine Lösung könnten Kleinanwendungen sein, die einzelne Workflows von Business-Anwendungen abbilden, indem sie die Kernsysteme unangetastet lassen, aber deren Daten und Logiken bedarfsweise auf mobilen Endgeräten oder Web-Oberflächen bereitstellen. Für wegweisend hält Kepes etwa die, teils schlüsselfertigen, „Micro Apps“ von Sapho, die sich mittels Konnektoren unter anderem in ERP-Umgebungen von SAP und Oracle einbinden lassen. – Ein deutsches Beispiel für ein derartiges Vorgehen ist der Microservices-Ansatz bei dem niedersächsischen Gewürzehersteller Fuchs.

0

“Cloud Washing”: Marketing gefährdet IT-Investments

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

davidlinthicum-288x192Hard- und Software ist heutzutage fast ausnahmslos Cloud-fähig, sagt das Marketing. Folgt man dagegen Infoworld-Kolumnist David Linthicum, kleben die Anbieter in Wirklichkeit oft nur das Cloud-Label auf alte Produkte. Der Zweck: „Cloud Washing“, also die Aufwertung der eigenen Marke. Das sei nicht nur verwirrend, sondern eine echte Gefahr für die Investments der Kunden in diese Technik. Die IT-Companies scheint das aber nicht anzufechten: So klagt laut Linthicum gerade eine Ex-Mitarbeitern von Oracle gegen ihre Entlassung, weil sie wegen ihrer Weigerung, beim Cloud Washing mitzuziehen, untragbar geworden sei. Oracle klagt dagegen.

 

0