SHE-Blogpicks

Zuckerbergs Community-Fantasien

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Eine weltumspannende Gemeinschaft ist kein Ziel, das alle Menschen zwingend verfolgen müssen, stellt Nicholas Carr (Foto) in seinem Blog Roughtype fest und nimmt damit mal wieder eine Mitteilung von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg aufs Korn. Unterschiedliche Menschen, so Carr, verfolgen unterschiedliche Ziele. In Zuckerberg-Texten sei aber nicht vorgesehen, dass sich jemand dem allgemeingültigen „Wir“ entzieht. In seiner Analyse kommt der Autor zu dem Urteil, der Facebook-Boss sitze „sich selbst bestärkenden Fantasien über soziale Beziehungen” auf.

0

Gefahr durch Fake News – ein Fake?

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Mit dem Phänomen „Fake News“ und den zunehmend aufgeregten Diskussionen darüber beschäftigt sich eine umfangreiche Serie von Alexander und Bettina Hemmer im Online-Magazin Telepolis des Heise Verlags. Darin geht es unter anderem um die Frage, was Fake News überhaupt sind und zu welchen Effekten der Kampf dagegen führen kann. „Wächter der Meinungsfreiheit“ wie die Task Force des Bundesjustizministeriums etwa könnten sich zu „Zensur-U-Booten für Facebook & Co.“ auswachsen. – Die These des eben publizierten sechsten Teils der Serie: Angebliche Gefahren durch Fake News sind vielleicht selbst ein Fake.

0

Noch kein Mittel gegen Fake News

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Mit ihren Maßnahmen gegen Fake News und bewusst irreführende Werbeanzeigen stehen Google und Facebook noch ganz am Anfang, urteilen Daisuke Wakabayshi und Mike Isaac in der New York Times. Google habe 2016 von mehr als zwei Millionen Werbetreibenden lediglich 200 dauerhaft aus seinem Adsense-Netzwerk ausgeschlossen: ein Tropfen auf dem heißen Stein. Und Facebooks Änderungen an seinen Trending Topics – häufig als Quelle von Fake News kritisiert – sei nur eines in einer Reihe kleiner Experimente, um herauszufinden, welche Art der News-Präsentation am besten funktioniert.

0

Wie Facebook Hatespeech etc. bewertet

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

mobilegeeks_logo_fbWer beleidigende, sexistische oder sonstwie üble Facebook-Beiträge meldet, erhält nicht selten die Antwort, der Beitrag verstoße nicht gegen die „Gemeinschaftsstandards“ des Netzwerks. Oft stößt das auf Unverständnis und Ärger. Die Standards und wie sie bewertet werden sind nämlich weitgehend unklar; Facebook schweigt sich über seine Algorithmen und Methoden aus. Carsten Drees von Mobilegeeks hat nun eine ziemlich detaillierte Schilderung veröffentlicht, die ihm ein ehemaliger Mitarbeiter zugespielt habe, der nach eigenen Angaben beim Dienstleister Arvato im Facebook-Auftrag von Nutzern beanstandete Meldungen bewertet hat.

0

Internet für Arme: Widerstand gegen Facebook

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

free_basics_facebookFacebook will Geringverdienern in den USA kostenlosen Zugang zu einer begrenzten Auswahl von Internet-Ressourcen verschaffen. Solche Freigebigkeit diene vor allem dem Spender und wäre für die Empfänger von Schaden, kommentieren jedoch Rachita Taneja and Mark Tseng Putterman in „Wired“: Die User würden damit in einer von Facebook kontrollierten Sphäre von Sites und Apps eingeschlossen, was gegen die Prinzipien eines offenen, freien Internets verstoße. – In Indien und Ägypten haben die Behörden das „Free-Basics“-Programm (Bild: Logo) aus diesen Gründen bereits gestoppt. Indische Aktivisten hatten gegen das „poor Internet for poor people“ opponiert, worauf Facebook mit einer „aggressiven“ Werbekampagne reagiert habe, so die Autoren.

0