SHE-Blogpicks

Noch kein Mittel gegen Fake News

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Mit ihren Maßnahmen gegen Fake News und bewusst irreführende Werbeanzeigen stehen Google und Facebook noch ganz am Anfang, urteilen Daisuke Wakabayshi und Mike Isaac in der New York Times. Google habe 2016 von mehr als zwei Millionen Werbetreibenden lediglich 200 dauerhaft aus seinem Adsense-Netzwerk ausgeschlossen: ein Tropfen auf dem heißen Stein. Und Facebooks Änderungen an seinen Trending Topics – häufig als Quelle von Fake News kritisiert – sei nur eines in einer Reihe kleiner Experimente, um herauszufinden, welche Art der News-Präsentation am besten funktioniert.

0

Schwere Vorwürfe gegen Internet-Adressverwaltung ICANN

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

ICANNDas zentrale Adressverzeichnis (IANA) des Internet soll Ende September dieses Jahres von der US-Regierung offiziell an die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) übertragen werden, nachdem diese bereits seit ihrer Gründung 1999 die Funktion faktisch ausgeübt hat. Nun ist die ICANN unter massiven Beschuss durch das eigene Aufsichtsgremium (IRP) geraten, berichtet “The Register”. Der Hintergrund: Das zentrale ICANN-Board hatte Anwendungen für die neuen Top-level Domains .inc, .llp und .llc. den Community-Status  verweigert und sie damit praktisch unbrauchbar gemacht. In einem Widerspruchsverfahren gegen diese Entscheidung hatte die ICANN sich auf rechtliche Gutachten bezogen – die aber vom eigenen Anwalts-Team erstellt worden waren. Das IRP wirft der Organisation nun in einem 80-seitigen Gutachten „Anmaßung“ und das Missachten rechtlicher Standards vor. Sogar vorbeugende Abschirmungsmaßnahmen gegen Untersuchungen seien getroffen worden.

0

Technologie und Ethik: autonome Roboter unter Waffen?

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

ANDROS_WolverineV2_Borehole_RobotDie Tötung des Heckenschützen von Dallas durch einen Bomben tragenden Roboter vom Typ Andros Mark 5A-1 (Bild) ist der Beginn eines Paradigmenwechsels. Dieser Überzeugung ist Shannon Vallor, die an der Universität von Santa Clara über Technologie-Ethik forscht und von der Anfang September ein neues Buch erscheint. In Zukunft, so die Präsidentin der Gesellschaft für Philosophie und Technologie zu ZDNet, könnte es normal werden, dass die Polizei in Notsituationen Roboter zum Töten von Straftätern einsetzt. Das berge große Gefahren, zumal damit zu rechnen sei, dass künftig auch autonom agierende Roboter zum Einsatz kommen.

0