SHE-Blogpicks

Navi-Technik für selbstfahrende Autos

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

navigationEine Navigationstechnik auf der Basis von existierenden Umgebungssignalen könnte künftig GPS-basierte Navigation ergänzen oder sogar ersetzen, berichtet Eurekalert! Die Technik, aus einem Forschungsprojekt der University of California in Riverside unter Leitung von Zak Kassas, soll verwendet werden bei der Entwicklung von Navigationssystemen, die die strengen Anforderungen führerloser Fahrzeuge und von Drohnen erfüllen. Im Unterschied zu herkömmlichen GPS-Systemen, die unter manchen Gegebenheiten zu ungenau, mangels Verschlüsselung angreifbar und ohne Satellitenempfang nutzlos sind, nutzt das Riverside-System eine Vielzahl von georeferenzierbaren Quellen, um eine genaue Lokalisierung unter allen Umständen sicherzustellen.

0

Tesla-Vision, die zweite: E-Trucks und smarte Busse

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Tesla-Vision
Vor zehn Jahren stellte Tesla-Gründer Elon Musk (Foto) den ersten Masterplan für sein Unternehmen vor: teure E-Autos bauen, mit den Gewinnen preisgünstigere Modelle entwickeln, dann Volumenmodelle, schließlich Solarenergie erzeugen. Nachdem die beiden ersten Schritte erledigt sind und (wohl kaum zufällig) kurz nach einem Todesfall durch autonomes Fahren mit einem Tesla erregt nun der zweite Teil von Musks Vision Aufsehen. Wesentliche Teile (unter anderen): elektrisch betriebene Schwerlast-Transporter und ein System ebensolcher Busse, die nicht auf feste Routen beschränkt sind, sondern Passagiere vor der Haustür abliefern können. – Beide Konzepte sollen auf autonomem Fahren basieren und sich bereits in frühen Entwicklungsstadien befinden.

0

Tesla: Dominanz im Automarkt mit In-App-Käufen?

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

teslaautopilotDigitale Technik, das sind nicht nur Funktionen, sondern kann auch ihr Weglassen sein. Längst üblich: Spiele und andere Software oder Apps gibt es in der Basisversion gratis, wer mehr will, kauft einen Code und aktiviert gesperrte Features. Dieses In-App-Geschäftsmodell gelte mehr und mehr auch in der Realwirtschaft, so Jack Stewart in Wired. Führend sei Autohersteller Tesla, dessen Kunden allerlei physikalisch vorhandene Upgrades kostenpflichtig per Klick aktivieren können, etwa höhere Batteriekapazität oder Fahrerassistenzsysteme bis hin zum Autopiloten (Foto). Mit solchen In-Car-Käufen, glaubt Stewart, habe Tesla gute Chancen, den Automarkt einmal zu dominieren.

0