SHE-Blogpicks

Apple wie Nordkorea? Spotify probt den Aufstand.

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Apple_logo_black.svg Spotify_logo13Apple würde ein gutes Rollenmodell für Diktatoren wie Nordkoreas Kim Jong-Un abgeben, urteilt ZD-Net-Blogger Jason Perlow: Entwickler in der iOS-Welt dürften nicht einmal erwähnen, dass man ihre Apps auch außerhalb des App Stores kaufen kann, empört er sich. Und 30 Prozent Abgabe auf die kompletten App-Store-Umsätze einschließlich Folgekäufen seien einfach „absurd“. Zeit für eine Revolution – deren Anführer nun Spotify werden könnte, wie Perlow hofft: Der Musik-Streaming-Dienst legt sich mit Apple an, nachdem das aktuelle Spotify-Update wegen Hinweisen auf andere Bezugsquellen im App Store blockiert wurde.

0

Hass- und Terror-Videos wirkungsvoll blockieren

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

hany_faridÜble Video- und Audioaufnahmen könnten künftig wirkungsvoll aus dem Internet entfernt werden, schreibt der Economist. Bisher sei das unmöglich, weil gelöschte Hasspredigten oder Hinrichtungsvideos unweigerlich in unzähligen Kopien erhalten blieben – eine nicht zu bewältigende Datenmenge. Das neue Verfahren, am Dartmouth College in New Hampshire von dem Forensiker Hany Farid (Foto) in Kooperation mit Microsoft entwickelt, soll jeweils einen 144-stelligen, eindeutigen Hash-Wert erzeugen, damit täglich 50 Millionen Dateien identifizieren können und die Voraussetzung zum Blockieren schaffen.

0

Künstliche Intelligenz: Roboter, die Dreck verstecken

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

robot-312566_960_720So tun, als ob: Faule Menschen tendieren dazu, wenn sie öfter die Erfahrung machen, dass sie damit ans Ziel kommen. Dann landet der Dreck beim Fegen schon mal unter dem Teppich anstatt im Abfall, schreibt Technology-Review-Autor Wolfgang Stieler in seinem Blog. Erkenntnissen von Google-Forschern in Kooperation mit den Universitäten von Stanford und Berkeley zufolge können nämlich auch Roboter im Prinzip das Erreichen eines gesetzten Ziels vortäuschen, indem sie spieltheoretische Erkenntnisse umsetzen – hier der komplette Forschungsbericht.

0

Virtual Reality: Stolpern in Kaninchenlöcher

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Oculus_Rift_DriverDie Technik der Virtuellen Realität (VR) ist überwältigend in Spielen, taugt aber noch längst nicht für komplexe reale Handlungen. Für New-York-Times-Kommentator Farhad Manjoo ist der Grund klar: VR-Brillen wie Facebooks Oculus Rift (Foto) und HTCs Vive erlaubten es, den Geist in die Fantasie zu entlassen, so Manjoo, während der Körper „hilflos“ in der physikalischen Welt zurückbleibe. Man solle etwa nur mal versuchen, etwas mit den Händen zu machen, während man eine VR-Brille trägt. Auch die neuesten Versionen der Technik findet der Autor noch sehr gewöhnungsbedürftig, es bleibe das Gefühl, „in ein Kaninchenloch zu stolpern“.

0

Harte Bandagen: pro und contra Two-speed IT

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

coteDie Auseinandersetzung über Pro und Contra der bimodalen IT/Two-speed IT wird mit zunehmend harten Bandagen geführt, wie Michael Coté in seinem Blog auf der Seite von The Register resümiert: Die “Unimodal”-Traditionalisten fordern die Reformer auf, einfach einen ordentlichen Job in der Kern-IT zu machen anstatt von innovativen Durchbrüchen zu fantasieren. Retourkutsche der Bimodal-Verfechter: Traditionelle IT verhindere Innovation und Fortschritt. Was Coté liefert, ist ein guter Einstieg in die Diskussion mit informativen, weiterführenden Links.

0