SHE-Blogpicks

DSVGO nützt Facebook sehr

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Ab morgen gilt die EU-DSGVO (engl.: GDPR – Symbolbild) und niemand hat mehr Grund zur Freude darüber als das Unternehmen, dessen Gründer vor dem US-Kongress und dem Europaparlament Abbitte zu leisten hatte für systematische Verstöße gegen das Recht an persönlichen Daten: Facebook. Wie Mark Pesce in The Register ausführt, lasse Marc Zuckerberg zwar den externen Zugriff auf die APIs des blauen Riese blockieren, so dass Trittbrettfahrer wie Cambridge Analytica nichts mehr zu analysieren haben. Das gelte jedoch auch für Agenturen, die Facebook-Auftritte ihrer Kunden analysieren und optimieren. Die, so Pesce, würden nun weitgehend aus dem Markt genommen, zum Nutzen eines neuen „Research Panel“, nur angeblich unabhängig und frisch eingerichtet von: Facebook.

0

CEOs patzen bei der Digitalisierung

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Unternehmensvorstände zeigen massive Schwächen bei der digitalen Transformation ihrer Organisation, urteilt Ray Wang (Bild) von Constellation Research. Sein Blog „Softwareinsider“ listet sieben typische CEO-Fehler auf und analysiert sie. Im Vordergrund dabei: Statt strategische Herausforderungen und erforderliche Innovationen anzuvisieren (und dafür auch Geld in die Hand zu nehmen), könnten viele Top-Manager sich nicht von ihrem traditionellen Fokus auf EBIDTA und Kapitalrendite trennen. Aber auch zu starke Abweichungen von dem, was Kunden von einer Marke erwarten, seien gefährlich, so der kalifornische Marktforscher.

0

Der Weg zu Microservices

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Gegen übergroße und überkomplexe monolithische IT-Systeme setzen Unternehmen zunehmend auf Microservice-Architekturen (Symbolbild: Four Blair Services) aus Diensten, die einzelne Geschäftsfunktionen kapseln. Das lohnt sich, meint Zhamak Dehghani in einem Gastbeitrag für den Blog von Martin Fowler. Die Technologieberater von Thoughtworks verspricht mit dem Beitrag eine Antwort auf die Frage, wie monolithische Systeme in Microservices aufgebrochen werden können. Wichtigster Tipp von Dehghani: Um die Stärken von Microservices klar zu machen, gelte es, dafür zunächst Dienste auszuwählen, die häufigen Änderungen unterliegen.

0

Google, Facebook, Opium und Marx

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Opium des Volkes, Karl Marx zufolge die Religion, sind heute die Gratisdienste von Google und Facebook, hieß es bereits 2012 in dem Buch „Socrates reloaded“ von Frank Buytendijk. Neben dem Gartner-Analysten haben sich in jüngerer Vergangenheit eine Reihe von Autoren und Medien mit demWerk des Philosophen beschäftigt. Anlässlich dessen 200. Geburtstags  hat Computer-Weekly-Autor Brain McKenna einige Statements zusammengetragen, die sich seiner Ansicht nach auch auf die digitale Ökonomie von heute beziehen lassen. Dazu gehören der Ökonom Paul Mason und der Kulturtheoretiker Terry Eagleton. Anhand einer Gegenüberstellung Marx‘ mit wirtschaftsliberalen Denkern wie Ayn Rand und Peter Thiel stellt McKenna zudem die Frage, ob Marx mit seinen Analysen recht hatte.

0

Wie man Inhalte in Klartext versteckt

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Forscher der Columbia University School of Engineering haben eine Methode entwickelt, in Texten zusätzliche Informationen zu verstecken, meldet Eurekalert. Das Verfahren „Fontcode“ verändert demnach Schriftfonts auf eine Weise, die das menschliche Auge nicht wahrnehmen kann,  die aber maschinell lesbar sind, ähnlich wie Barcodes oder QR-Codes. Das soll selbst dann noch funktionieren, wenn die Texte mit herkömmlichen Druckern ausgedruckt worden sind. Anwendungen sehen die Entwickler um Professor Changxi Zheng (Bild) etwa bei Unternehmen, die Manipulation von Dokumenten verhindern oder Urheberrechte schützen aber auch für Einzelhändler und Künstler, die Metadaten wie QR-Codes einbetten wollen.

 

 

 

0
Page 3 of 6312345...102030...Last »