Datenkanal gegen Insider-Risiken

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Persönliche Daten auf Arbeitsgeräten ablegen oder von dort holen, das geschieht üblicherweise auf angriffsgefährdeten Wegen, etwa per E-Mail, mit beweglichen Datenträgern oder via Cloud-Speicher. Ein Team am Software Engineering Institute (SEI) der Carnegie Mellon University hat nun eine neue, angeblich sichere Lösung entwickelt: sogenannte Personal Data Channels. Robert M. Ditmore (Bild: SEI) beschreibt sie detailliert im Insider Threat Blog des Instituts und benennt die wesentlichen Vorteile, darunter: Unternehmen haben Einblick in die Daten, die die Grenzen ihrer Netzwerke in beiden Richtungen überschreiten.