CI/CD oder Akribie – was ist besser?

Posted by in Allgemein

Diese Seite teilen:

Je mehr Software-Releases pro Zeiteinheit ein Entwicklungs-Team ausliefert, desto näher dran ist es am Business-Bedarf. Das ist die Idee von Continuous Integration/Delivery/Deployment (CI/CD). Aber stimmt die These auch? Ist die innere Qualität des Software-Codes inklusive Dokumentation nicht so wichtig wie das Ausliefern von Features? Martin Fowler stellt das in seinem Blog zur Diskussion (Foto: Webysther Nunes) und bricht dabei eine Lanze für die akribische Software-Arbeit – indem er behauptet, dass hochwertige Software kostengünstiger herzustellen sei.