Kategorien

13 Aug 2020

Schlagwort: Big Data

Blogpicks

MIT: Big Data für Laien 

Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben ein Werkzeug entwickelt, mit dem auch statistische Laien komplexe Datenanalysen vornehmen können sollen. Wie Eurekalert berichtet, generiert das Tool automatisch Modelle, die Erkenntnisse aus komplexen Datensätzen gewinnen. Das Tool  nutzt die „Bayes'sche Modellierung“, eine statistische Methode, die...
Blogpicks

Besser nicht ganz so Big Data 

Daten sind das neue Öl und je mehr man davon hat und weiterhin sammelt, desto besser für das Business. Wer das feststellt, erntet meist Zustimmung. Widerspruch kommt dagegen von Anthony Scriffignano (links) und David Bray. In einem sehr ausführlichen CXO Talk mit Michael Krigsman (Video...
Blogpicks

Chaos ist das neue Normal 

Noch vor einigen Jahren erwartete man, dass Massendaten und ihre zunehmend intelligente Verarbeitung zu mehr Prognose-Präzision führen, künftige Entwicklungen daher mit größerer Sicherheit voraussagbar sein würden. New-York-Times-Autor Farhad Manjoo (Bild) nennt in seiner Kolumne als Beispiele Googles Voraussage von Grippewellen und die Performance des Wahlforschers...
Blogpicks

Big Data 100mal schneller analysieren 

Big-Data-Bestände weisen oft extrem viel Ballast auf, der analytische Berechnungen massiv bremst. Beispiel: eine Tabellenmatrix von Kunden und Produkten, in der eine 1 für ‚gekauft‘ und eine 0 für ‚nicht gekauft steht. Am Massachusetts Institute of Technology (MIT) wurde nun laut Eurekalert! ein System entwickelt,...
Blogpicks

Schritte zur Datenstrategie 

Daten gibt es reichlich, das Thema Big Data samt der daran hängenden Herausforderungen für IT-Verantwortliche ist deshalb allgegenwärtig, schreibt Benjamin Aunkofer im Data Science Blog. Was allerdings die wenigsten Unternehmen bisher vorweisen könnten, sei eine Datenstrategie. Wozu Unternehmen so eine benötigen, war bereits Gegenstand eines...
Blogpicks

Daten-Ökosystem für autonome Autos 

Damit autonome Systeme funktionieren, benötigen sie Daten. Autonome Mobilität (Foto: Steve Jurvetson) erfordert ein Daten-Ökosystem, das aus Fahrzeugen,  in Straßen eingebauten Sensoren, Auto-zu-Auto-Kommunikation, Wetterdiensten und anderen Quellen stammt, schreibt Michael Krigsman bei ZDnet. Für die aktuelle Ausgabe seines CXO-Talk haben drei einschlägige Fachleute dieses Thema...
Blogpicks

Was soll der ganze Big-Data-Hype? 

Wer wie er mit High Performance Computing (HPC) zu tun hat, könne oft nicht nachvollziehen, was für ein Gewese um das Thema Big Data gemacht wird, schreibt Crispin Keable im Ascent-Blog von Atos. Bei extrem rechenintensiven Aufgaben wie Wettervorhersagen würden schließlich Terabytes von Daten verarbeitet...
Blogpicks

Data Lake, aber nicht versumpfen 

Was ist ein Data Lake wert? Und was gilt es zu beachten, wenn ein Unternehmen so eine Datenhaltung– strukturierte, semistrukturierte und unstrukturierte Daten in einem gemeinsamen Speichersystem ablegen, unabhängig vom späteren Retrieval – setzt ? Darüber sprach Mike Fitz von Sprint Business mit Avi Perez,...
Blogpicks

Mathe und Data Science: „sexiest Job“ 

Was früher Statistiker waren, sind heute Datenwissenschaftler: Fachkräfte, die verstehen und planen, was sich aus Big Data herauslesen lässt, auch mithilfe von Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. Studiengänge für Data Science setzen sich unter anderem zusammen aus Grundlagen der (auch höheren) Mathematik), Stochastik, Informatik, Signalverarbeitung...
Blogpicks

Data-Science: So geht Process Mining 

Die Analyse von Daten, die aus Kundenprozessen entstehen, erweitert die Möglichkeiten der Kundenansprache; sie kann sogar neue Varianten existierender Geschäftsmodelle ermöglichen. Je mehr Daten zur Verfügung stehen, desto wichtiger wird es für die Unternehmen, damit auf rechtlich vertretbare Weise umzugehen, konstatieren Anne Rozinat und Christian...