Donald Trump ist ein fleißiger Twitterer, wenn auch vermutlich nicht alle Tweets, die über seinen Account veröffentlicht werden, von ihm persönlich stammen, sondern teils von Mitarbeitern seines Büros. Bereits mehrfach jedenfalls ist @realdonaldtrump beim Verdrehen, Reduzieren oder sonstigen Verfälschen von Tatsachen erwischt worden. Die Washington Post hat nun Plug-ins für die Browser Chrome und Firefox entwickelt; die Browser-Erweiterungen sollen als automatische Fakten-Checker dienen und Trump-Tweets im selben Bildschirmfenster Erläuterungen beziehungsweise Korrekturen Fakten hinzufügen. Die Funktion der Plug-ins scheint jedoch (noch) instabil zu sein