Investor Thiel Paypal-Mitgründer Peter Thiel ist ein großer Fan und Förderer von Donald Trump, weshalb der milliardenschwere Tech-Investor deutscher Herkunft, der auch im Aufsichtsrat von Facebook sitzt, einen Redner-Slot auf dem Nominierungsparteitag der Republikaner hatte. Einerseits gut im Sinne eines direkten Drahts zwischen dem Silicon Valley und Washington (sofern Trump Präsident wird), kommentiert Farhad Manjoo in der New York Times. Andererseits wecke das die Befürchung im Valley, die Tech-Szene könne sich damit ein Image von Engstirnigkeit, Fremdenfeindlichkeit, Rückwärtsgewandtheit und Demokratieschwäche einhandeln. Neben den bekannten Trump’schen Positionen führt Manjoo für diese Befürchtung auch öffentliche Statements Thiels an. So habe dieser geäußert, seit den 20er Jahren gebe in der US-Politik keinen Grund mehr zu Optimismus, wofür unter anderem das Frauenwahlrecht verantwortlich sei.