Ein lernender Algorithmus, der die Tatsache berücksichtigt, dass andere Akteure ebenfalls dazulernen und entsprechende reziproke Handlungsstrategien entwickelt: Wissenschaftler von der Universität Oxford und der Non-profit-Forschungsgruppe Open AI ein Papier herausgegeben, das diesen Algorithmus (Bild) beschreibt. Der Ansatz mit dem Namen “Learning with Opponent-Learning Awareness” (LOLA) sei bereits ein Schritt in Richtung künstlicher Akteure, die andere Denkweisen modellieren und sich dadurch Vorteile verschaffen können, heißt es im Blog von Open AI. Das Verfahren ist jedoch Open AI zufolge enorm rechenintensiv, ein Nachteil, den man mit künftigen Forschungen zu beheben hoffe.