Forscher von Disney Research und dem California Institute of Technology haben zusammen mit den Sportdatenexperten von Stats einen Algorithmus entwickelt, der aus der Beobachtung von Fußballspieler-Bewegungen Formationen von Mannschaften erkennen (Bild: 4-4-2) und analysieren kann, meldet Eurekalert. Grundlage ist die Technik des koordinierten multiagentenbasierten Modelllernens (coordinated multi Agent Imitation Learning). Anwendungsbereiche sehen die Forscher auch über den Sport hinaus, etwa in der Analyse von Roboterbewegungen, beim Entwickeln von Software für autonome Fahrzeuge oder der Untersuchung kollektiver Verhaltensweisen von Tieren. Die Forscher präsentierten ihr Papier Anfang August auf der International Conference on Machine Learning (ICML) 2017 in Melbourne.